Procainbaseninfusion

Die Hausarztpraxis Am Wall bietet Procainbaseninfusionen seit mehreren Jahren mit Erfolg für Menschen mit folgenden Beschwerden an:

Chronische Schmerzen (Bewegungsapparat, Migräne)

Chronische Entzündungen (Rheuma, Arthrose)

Erschöpfungssyndrome bei chronischen Erkrankungen

 

Was ist Procain?

Procain ist ein seit 1905 zugelassenes örtliches Betäubungsmittel und wird seit den 50er Jahren bevorzugt in der Neuraltherapie (Hunecke) und der systemischen Schmerztherapie eingesetzt. Neben seiner betäubenden Wirkung erweitert es Gefäße, sorgt für einen verbesserten Lymphabfluß, hemmt Entzündungen und hat einen immunstimulierenden (antioxidativen) Effekt.

Was ist Base?

Der kranke Körper reagiert mit Übersäuerung. Die Säurebelastung des Gewebes hat sich als einer der Hauptmechanismen zur Entstehung von chronischen Schmerzen heraus gestellt . Die Base Natriumhydrogenkarbonat ist Bestandteil unserer Infusionen und ist als körpereigene Base in der Lage, anfallende Säurestoffe durch sog. Puffersysteme zu neutralisieren und die Wirksamkeit des Procains zu verstärken.

Wie wirken beide gemeinsam?

In einer Salzträgerlösung als Infusion über 30-60 min gegeben verbindet die Procainbaseninfusion die biologischen Eigenschaften des Regulationstherapeutikums Procain mit der wichtigsten Körperbase Natriumhydrogencarbonat. Sie beschleunigt die Entsäuerung des Gewebes und fördert die Durchblutung von längere Zeit unterversorgten und chronisch schmerzhaften oder entzündeten Gewebe. Die Behandlung hat eine schmerzlindernde und entspannende Wirkung auf das Nervensystem. Unsere Patienten berichten auch über eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit und des Allgemeinbefindens.

Behandlungsablauf

Die Behandlungsdauer beträgt meist 10-12 Infusionen bis zu 3x/Woche in ansteigender Dosierung. Sie müssen ca 1 Stunde Zeit einplanen. Nach der Infusion sollten Sie erst nach 1 Stunde wieder Auto fahren.

Ob diese Therapie eine Behandlungsoption für Sie ist, besprechen Sie bitte mit den Ärzten der Hausarztpraxis Am Wall.